Warum »Software für Engagierte«

Gemeinnützige Organisationen, die sich durch Spenden finanzieren, brauchen eine gute Datenbank, um Interessenten, Mitglieder und Spenden zu verwalten. Wir beim FoeBuD haben uns für CiviCRM, eine freie Software, entschieden und 2011 darauf umgestellt. Programmierer des FoeBuD haben seither die Software, die aus den USA kommt, an deutsche Verhältnisse angepasst. Zum Beispiel sind Lastschriften in den USA unbekannt. Und auch Spendenbescheinigungen, die den Anforderungen deutscher Finanzämter genügen, mussten erst programmiert werden. Es gibt auch ein Zusatzmodul, das die elektronischen Kontoauszüge mit Mitglieder- und Spendendatenbank sowie Buchhaltung automatisch abgleicht. Das erspart viel Verwaltungsarbeit und macht Teile unserer Arbeit überhaupt erst möglich.

Die Weiterentwicklung von CiviCRM hat den FoeBuD bereits viel Geld gekostet. Da die Software auch für andere Organisationen nützlich ist, wollen wir diese Entwicklungsarbeit zukünftig auf eine breitere Basis stellen. Wir haben mit vielen anderen Organisationen gesprochen und einige haben gleich gehandelt: Im Mai 2012 wurde der Verein »Software für Engagierte« für die Weiterentwicklung gegründet. Zu den Gründerinnen und Gründern gehören neben dem FoeBuD Menschen von »Mehr Demokratie«, »Democracy International«, »Lobbycontrol« und »FIfF«. Weitere Organisationen wollen dazukommen.

Mehr Informationen zu civiCRM und zum Verein »Software für Engagierte«:
FoeBuD e.V.
Detlev Sieber
Tel. 0521 175254
E-Mail detlev.sieber@foebud.org