CiviDay 2016 in Leipzig

Mit so einem großen Andrang haben wir nicht gerechnet: Bei 15 Teilnehmer.innen aus 10 verschiedenen Organisationen mussten wir sogar noch Stühle aus dem Nachbarraum dazuholen!

Beim ersten CiviCRM-Treffen in Sachsen war die Resonanz deutlich größer als erwartet: Es kamen nicht nur Nutzerinnen und Nutzer, die wir schon kannten - sondern auch solche, von denen wir gar nicht wussten, dass sie CiviCRM einsetzen. Und dazu eine Reihe von CiviCRM-Interessierten, die die Gelegenheit zum Kennenlernen genutzt haben.

Zum Einstieg gab es einen Überblick zur aktuellen Situation anhand einer Präsentation von CiviCRM Community Manager Michael McAndrew.

Danach wurden Tipps und Tricks ausgetauscht - und bei der Gelegenheit auch gleich die Einsatzmöglichkeiten von CiviCRM vorgestellt:

  • "Deutsche" Anreden: Wie lässt man CiviCRM die richtigen Grußformeln bilden, damit es automatisch heißt "Liebe Frau Dr. Müller" oder "Lieber Karl"? Hierzu hatte SfE-Programmierer Olaf Buddenhagen Erweiterungen programmiert, die auch in den Core von CiviCRM übernommen wurden.
  • Serienbriefe mittels CiviCRM erzeugen: Wann ist die CiviCRM-Funktion "PDF-Briefe erzeugen" sinnvoll? Wann sollte man besser die Daten exportieren und einen Serienbrief in der Textverarbeitung erzeugen - oder die Daten gleich zu einem spezialisierten Lettershop geben?
  • Wie sind die Erfahrungen mit dem Versand von E-Mail-Newslettern per CiviCRM? Wie funktioniert eigentlich das Bounce Management - und wie erzeugen wir "schöne" html-Newsletter, die auch auf unterschiedlichen Plattformen gut aussehen?
  • Wie sind die Erfahrungen mit der "alten" und der "neuen" Extension für die Zuwendungsbestätigungen?

Allen war klar: So ein Treffen wird auf alle Fälle wiederholt! Und zwar nicht erst beim nächsten CiviDay, der für Anfang 2017 erwartet wird. Sondern möglichst schon im September 2016. Einige Neulinge haben sich auch gleich mit erfahreneren Nutzern verarbredet, um sich das System im Detail anzuschauen.

SfE-Geschäftsführer Detlev Sieber freute sich über das große Interesse - und warb bei den Teilnehmern dafür, sich auf der deutschsprachigen CiviCRM-Mailinglisten anzumelden!