CiviCRM - Software für Vereine - Gemeinsam ermöglichen - Software für Engagierte

Egal ob Non-Profit-Organisation, Stiftung oder Verein, alle benötigen heutzutage zur Verwaltung eine verlässliche Software. Aber viele ehrenamtlich geführte oder spendenfinanzierte Organisationen müssen jede Ausgabe genau abwägen. Kommerzielle Software ist dabei entweder zu teuer oder nicht unbedingt für die Bedürfnisse von Vereinen etc. angepasst. Doch diese Lücke füllt eine kostenlose Software: CiviCRM

Was bietet Software für Engagierte für meine Organisation?

Über den gemeinnützigen Software für Engagierte e.V. haben sich viele deutsche CiviCRM-Anwender zusammengeschlossen. Wir vertreten die deutschen Anwender im internationalen Projekt und bieten das Netzwerk für gemeinsame Anpassungen und Weiterentwicklungen. So können wir gemeinsam von den Anpassungen aller profitieren oder sie gezielt voran treiben.

Blog - Neuigkeiten

Hier erfahren Sie neuste Entwicklungen in der deutschsprachigen CiviCRM-Community

Make it Happen

Liebe CiviCRM-Anwender/innen:

Vorweg der Dank an alle, die sich bereits - bei "Software für Engagierte" oder den anderen Partnern - engagiert haben: Mit eurer Unterstützung sind wir auf einem guten Weg!

Aber - in Kurzfassung ("tldr"): Wir brauchen weitere Unterstützung, um die SEPA-Lastschriften in CiviCRM möglichst optimal einzubinden!

Resümee zum CiviCRM Treffen in Berlin am 25.04.2013

Das Treffen hat diesmal (erwartungsgemäß) in einer kleineren Runde
stattgefunden als das Erste. Demzufolge war kein allzu strukturierter
Ablauf noetig. Nach der üblichen Vorstellungsrunde haben wir nach und
nach diverse Themen angesprochen:

- Das Angekuendigte Thema "Anreden" haben wir nur relativ kurz
behandelt, da Esther doch nicht dabei sein konnte -- vielleicht
vertiefen wir es ein anderes Mal noch etwas mehr...

Im Wesentlichen haben wir unsere bisherigen Überlegungen
diesbezüglich beim SfE geschildert:

Auf zu neuen Ufern: Berichte mit CiviCRM

Über das wichtige Thema „Berichte/Reports“ sprachen Anwender von CiviCRM am 22. Mai 2013 in Köln. Am Ende des Abends war klar: Je besser die Dateneingabe konfiguriert ist, desto nützlicher sind die Informationen, die aus der Datenbank geholt werden können.

Seiten